Di, 12. Dezember 2017

Knieprobleme

06.12.2017 11:46

Philipp Schörghofer fehlt auch in Val d'Isere

Schon am Donnerstag heben Österreichs eben erst aus den USA zurückgekehrte Riesentorläufer nach Val d’isére ab. Dort wartet am Samstag das nächste Rennen. In dem einer leider nach wie vor fehlt: Philipp Schörghofer.

Den Salzburger machen weiter die Folgen seiner Knorpelfraktur im Knie zu schaffen. Jetzt tritt "Schörgi" einen Schritt zurück, gibt seinem Körper eine Ruhepause, um danach wieder voll anzugreifen. "Ich schreibe diese Saison ganz sicher nicht ab", stellt der zweifache Team-Weltmeister klar, "aber ich muss jetzt den inneren Stress aus meinem Kopf rauskriegen. Dadurch wird das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet, und das hemmt die Heilung im Knie."

Denn ein Karriereende ist für den 34-Jährigen definitiv noch kein Thema. Ganz im Gegenteil. "Ich möchte noch ein paar Jahre Rennen fahren. Aber nur auf höchstem Niveau. Ich hab den Anspruch, ganz vorne zu sein!"

Und das ist derzeit nicht möglich. Deshalb haben dieser Tage für ihn neben Therapie Ehefrau Nina und das zweijährige Söhnchen Matthäus Vorrang. Daheim in Filzmoos statt in Val d’Isére.

Alex Hofstetter, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden