So, 17. Dezember 2017

5 Spiele - kein Sieg

04.12.2017 10:19

Der Derby-Fluch des Oliver Lederer

Schlusspfiff in der Südstadt. Während Admiras Spieler in der Kurve mit ihren Fans und einem riesigen Transparent mit der Aufschrift "Derbysieger" den Last-Minute-Erfolg gegen St. Pölten feierten, stapfte St. Pöltens Trainer Oliver Lederer mit gesenktem Haupt Richtung Kabinentrakt. Der Treffer von Zwierschitz in Minute 92 hämmerte auf das Gehirn des SKN-Feldherrn. Eine Derby-Niederlage in der Nachspielzeit, nichts Neues für Lederer. Passierte ihm bereits mit der Admira gegen St. Pölten …

… und zwar im Juli des Vorjahres, als Schütz in der 94. Minute bei strömendem Regen in der NV-Arena mit dem Tor zum 2:1 den ersten Bundesliga-Sieg für St. Pölten fixierte.

Auch die anderen Meisterschafts-Derbys auf der Admira-Bank waren für Lederer nicht von Erfolg gekrönt. 1:1 im Oktober 2016, das einzige von bisher drei Heimduellen, das die Admira nicht gewann. Nach dem Auswärts-2:2 im Dezember 2016 wurde Lederers Admira-Ära beendet.

"Im Cup hat es einmal geklappt"
Ein Fluch, den er als St. Pöltens sportlicher Verantwortlicher nicht beenden konnte - 1:1 daheim, nun dieses brutale 0:1. "Im Cup hat es mit der Admira einmal geklappt", fand er doch noch eine Rosine im staubtrockenen Kuchen.

Die fünfminütige Heimfahrt von der Südstadt nach Brunn wurde zur Qual. "Für mich persönlich ist es bitter, wenn ich so aus der Südstadt abrauschen muss - das hat aber nichts mit der Lage des SKN zu tun."

Die mit acht Punkten Rückstand auf Wolfsberg und zehn auf Mattersburg so grau ist wie der Spätherbst. Samstag geht’s nach Graz, zum letzten Heimspiel von Sturm unter Franco Foda. Ambichl ist gesperrt, Muhamedbegovic auch, dessen Ersatz Diallo zog sich eine Rissquetschwunde zu. Es wird nicht leicht, die Party zu crashen. Aber das war schon vor dem Derby klar.

Hannes Steiner, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden