Mo, 20. November 2017

Abschied auf Raten

07.11.2017 13:30

Ozzy Osbourne kündigt letzte Welttournee an

Metal-Rocker Ozzy Osbourne hat seine Abschiedstournee angekündigt. Immer wieder hätte man ihn gefragt, wann er in Pension gehe, erklärte der 68-jährige Brite. Die kommende Welttournee, die am 5. Mai in Mexiko startet, werde seine letzte Welttournee sein. Auch, "wenn ich vielleicht noch mal die eine oder andere Show machen werde".

Die Tournee soll über Südamerika nach Europa führen und in Nordamerika zu Ende gehen. Osbournes frühere Band Black Sabbath hatte im Februar in ihrer Heimatstadt Birmingham in England ihr Abschiedskonzert gegeben.

Frontmann Osbourne war 1979 wegen seines Drogenkonsums aus der Band geflogen und machte anschließend als Solokünstler weiter. Berühmt wurde der "Fürst der Finsternis" durch seine düsteren Bühnenshows, bei denen er unter anderem einst einer lebenden Fledermaus den Kopf abbiss.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden