Mi, 22. November 2017

Der BL-Samstagshit

27.10.2017 19:04

Rapid vor Duell mit Admira auf der Euphoriebremse

Vor dem Bundesliga-Heimspiel am Samstag (ab 16 Uhr LIVE im sportkrone.at-Ticker) gegen die Admira warnt Rapid-Trainer Goran Djuricin vor übertriebener Euphorie. Trotz der jüngsten Erfolgsserie der seit neun Pflichtspielen ungeschlagenen Hütteldorfer und zuletzt zwei Derby-Siegen habe man noch nichts erreicht, mahnte der 43-Jährige. "Wir sind einfach nur im Soll, mehr ist es nicht. Unseren Zielen im Cup und in der Meisterschaft sind wir ein kleines Stück nähergekommen", erklärte der Coach des Tabellen-Dritten, dem sechs Punkte auf Spitzenreiter Sturm Graz fehlen.

Die Zurückhaltung Djuricins liegt auch daran, dass der Wiener mit den Auftritten gegen die Austria nicht rundum glücklich war. "Da hat die Mannschaft riesige Moral, riesiges Selbstvertrauen und taktische Disziplin gezeigt und bewiesen, dass sie Spiele auch kämpferisch gewinnen kann. Aber mit unseren fußballerischen Leistungen gegen die Austria war ich nicht zufrieden. Wir müssen wieder mehr kicken", forderte Djuricin. In Ermangelung von spielerischen Glanztaten stand Rapid zuletzt Fortuna zur Seite. "Ich weiß nicht, ob man Glück aufbrauchen kann. Aber meistens haben die Fleißigen Glück - und wir sind fleißig", erklärte der Rapid-Betreuer.

HIER im VIDEO sehen Sie die Highlights des jüngsten Rapid-Spiels gegen die Austria!

Nun wartet ein Kontrahent, gegen den es zuletzt zwei Niederlagen und nur einen Punkt aus den jüngsten drei Duellen gab. "Aber mir ist diese Statistik so etwas von egal", betonte Djuricin. "Mich interessiert es nicht, ob wir 10 oder 15 Spiele hintereinander gewinnen. Mich interessiert immer nur das nächste Match und die Entwicklung der Mannschaft, dass wir besser Fußball spielen." Während Rapid die vergangenen sechs Bewerbspartien gewonnen hat, reisen die Admiraner mit der Referenz von sechs ungeschlagenen Liga-Matches in den Westen Wiens. Zuletzt gab es ein Heim-1:1 gegen Meister Red Bull Salzburg. "Sie spielen einfach drauf los und sind in der Offensive sehr gefährlich", warnte Djuricin.

HIER im VIDEO sehen Sie die Highlights des jüngsten Admira-Spiels gegen Salzburg!

Derzeit liegt die fünftplatzierte Admira nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter Rapid. Mit einem Vorstoß in höhere Tabellenregionen beschäftigt sich Baumeister im Moment aber nicht. "Unser Ziel ist gleich geblieben - wir wollen so schnell wie möglich so viele Punkte holen, dass wir mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Dann können wir uns neue Ziele setzen." Ob diese Ziele auch im Frühjahr mit Baumeister als Trainer angestrebt werden, ist noch offen. "Ursprünglich wollte der Verein, dass ich bis Sommer Trainer bin. Ich habe gesagt, ich schaue mir das bis zum Winter an. Dann werden wir uns zusammensetzen, analysieren und die nächsten Schritte besprechen", kündigte der aktuelle Coach und Sportdirektor in Personalunion an.

SK Rapid Wien - FC Admira Wacker
Wien, Allianz Stadion, 16 Uhr, SR Drachta
Bisheriges Saisonergebnis: 1:3 (a) - 2016/17: 4:0 (h), 2:1 (a), 0:0 (h), 2:3 (a)
Mögliche Aufstellungen:
Rapid: Strebinger - Auer, Sonnleitner, Galvao, Bolingoli - Ljubicic, Schwab - Schaub, Murg, Schobesberger - Kvilitaia
Ersatz: Knoflach - M. Hofmann, Schrammel, Keles, Petsos, Ve. Berisha, Joelinton
Es fehlen: Dibon, Mocinic, Pavelic, Thurnwald (alle verletzt)
Admira: Leitner - Zwierschitz, Wostry, Strauss, Ebner - Lackner - Sax, Knasmüllner, Starkl - Kalajdzic, Grozurek
Ersatz: Kuttin - Posch, Maranda, Maier, Petlach, Holzmann, Jakolis
Es fehlen: Toth (Hüftverletzung), Cabrera (im Aufbautraining), Fischerauer (bei den Amateuren)

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden