Mi, 13. Dezember 2017

3:5 in Dornbirn

15.10.2017 23:30

Poss-Crew verkommt zum Watschenmann

In der Champions Hockey League zwar im Achtelfinale, aber Watschenmann in der Eishockeyliga! Die Eis-Bullen kassierten mit dem 3:5 in Dornbirn bereits die vierte Liga-Niederlage in Serie, steuern wieder auf Krisenkurs. Nur dank des Innsbrucker 4:2-Sieg bei Fehervar blieb der Poss-Truppe die Rote Laterne erspart.

Unter Erfolgszwang baute Trainer Poss drei seiner vier Sturmreihen fürs Dornbirn-Spiel um. Mit Harris liefen Huber und Hughes auf und das Duo besorgte auch die 1:0-Führung. Um die es aber noch im Startdrittel geschehen war: Beim 1:1 ging im Verteidigungsdrittel die Zuordnung komplett verloren, beim 1:2 lief man in einen bösen Konter - da konnte auch Goalie Gracnar (Starkbaum krank) nichts retten.

3:5 in Dornbirn: Vierte Eishockeyliga-Niederlage in Serie!

Wirklich zündende Ideen waren kaum im Salzburger Spiel, die meiste Gefahr ging noch von der Linie Mueller, Duncan und Tom Raffl aus. Letzterer sorgte nach einiger Powerplay-Tristesse für das zweite Bulls-Tor - das war das 2:3, denn zuvor hatten die Hausherren ebenso in Überzahl blitzartig genetzt.

Vielleicht auch zum Teil den jüngsten Strapazen geschuldet, blieb im letzten Drittel das große Bulls-Aufbäumen aus. Mit dem Dornbirner 4:2 war endgültig zusammengeräumt, Aleardis 5:3 kam viel zu spät. Die Sichtweise von Trainer Greg Poss fürs Spiel ab dem 1:2: "Wir haben danach alles probiert, haben uns aber auch mit Strafen und verlorenen Zweikämpfen immer wieder ins Hintertreffen gebracht." Unterm Strich war es einfach erneut zu wenig. Nur weil Fehervar (Manavian zwei Spiele gesperrt) daheim gegen Innsbruck 2:4 verlor, blieb den Red Bulls die Rote Laterne erspart . . .

Ganz anders die Vienna Capitals: Der Meister düste 24 Stunden nach dem 5:3 gegen Innsbruck beim KAC per Schlussdrittel-Endspurt zum 5:2 und - saisonübergreifend - bereits 24. EBEL-Sieg en suite.

Robert Groiß, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden