Fr, 15. Dezember 2017

Frühes Aus in Linz

11.10.2017 20:44

Haas muss auf 1. WTA-Sieg in Österreich warten!

Barbara Haas muss weiter auf ihren ersten WTA-Sieg auf heimischem Boden warten! Die 21-jährige Oberösterreicherin forderte am Mittwoch beim Upper Austria Ladies in Linz zwar die fast 100 Plätze besser platzierte Deutsche Carina Witthöft, unterlag aber nach 2:14 Stunden mit 3:6, 6:4, 4:6. Beim einzigen WTA-Turnier in Österreich ist damit keine Lokalmatadorin mehr dabei.

Im vierten Antreten in Linz fehlte dem Schützling von Fed-Cup-Kapitän Jürgen Waber nicht viel, um nach Gstaad im vergangenen Juli den zweiten Sieg auf der WTA-Tour zu feiern. "Es war wieder ein gutes Match von mir, aber ein paar Kleinigkeiten haben dann schlussendlich zur Niederlage geführt", sagte Haas. Beim detaillierten Blick zurück sah sie doch "extrem viele Möglichkeiten", die sie ungenützt gelassen hatte. "Daran bin ich leider gescheitert", konstatierte Haas enttäuscht nach ihrem Aus. Im ersten Satz hatte die Oberösterreicherin nach einem Break zum 2:4 zwar gleich das Rebreak geschafft, musste aber den Aufschlag zum 3:5 neuerlich abgeben. Nach 37 Minuten war der erste Satz damit weg.

Im zweiten Durchgang gelang der Weltranglisten-171. nach je einem Serviceverlust das entscheidende Break zum 6:4 gegen die 73. im WTA-Ranking. Im dritten Satz hielt Haas auch lange gut mit, schaffte nach einem abgegebenen Aufschlag zum 3:4 neuerlich das Rebreak zum 4:4. Dann hatte sie aber ihr Pulver verschossen. "Ich hätte gehofft, dass ich das Rebreak zum 5:5 noch mache. Aber da war ich zu passiv und nicht entschlossen genug", konstatierte Haas. Ein Mitgrund dafür ist neben der mangelnden Routine und Selbstvertrauen wohl auch im Nervenkostüm zu suchen. "Ich habe oft meine Nerven nicht im Griff und dann kommt irgendeine Aktion, die man sich auf so einem Niveau einfach nicht erlauben darf."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden