Mi, 22. November 2017

Hammer-Entscheidung

05.10.2017 08:56

Fix! Bayern holen 72-jährigen Jupp als Trainer

Thomas Tuchel oder Julian Nagelsmann? In den vergangenen Tagen schien sich die Trainerfrage beim FC Bayern München einzig auf diese beiden Namen zu verengen - und nun "die Mutter aller Wenden": Der Nachfolger des vergangene Woche geschassten Carlo Ancelotti (58) wird sein Vor-Vorgänger Jupp Heynckes (72)!

Der FC Bayern hat sich laut "Bild" völlig überraschend für Jupp Heynckes als neuen Trainer entschieden. Der 72-Jährige soll die Truppe, die er zu Teilen 2013 beim Triple trainiert hatte, zu alter Dominanz führen.

Und tatsächlich passt es durchaus ins Bild, dass man sich vonseiten des Alaba-Klubs zum aktuellen Zeitpunkt weder auf Tuchel noch auf Nagelsmann versteifen möchte.

So eilt Tuchel der Ruf voraus, bei aller ihm innewohnenden fachlichen Expertise im persönlichen Umgang schwierig zu sein. Und Nagelsmann steht bei der TSG Hoffenheim schlichtweg bis 2021 unter Vertrag - den noch extrem jungen Coach jetzt um einen Haufen Geld von den Kraichgauern loszueisen, wollte man nach dem Scheitern des Routiniers Ancelotti offenbar noch nicht wagen.

Beim seit Jahrzehnten mit Hoeneß befreundeten Heynckes, der seine Trainerkarriere nach dem Triple-Gewinn mit den Bayern 2013 beendet hatte, geht man dagegen wenig Risiko ein - weder in sportlicher noch in finanzieller Hinsicht. Bereits 2009 war er als "Feuerwehrmann" eingesprungen, Ambitionen über die laufende Saison hinaus im Amt zu bleiben, dürfte er nicht haben.

Eine Reaktion des Vereins auf die völlig überraschende Meldung gab es zunächst nicht. Aber auch der "kicker" berichtete, dass die Suche auf Heynckes hinauslaufen könnte.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden