So, 19. November 2017

Teamchef warnt

04.10.2017 18:46

Löw zu deutschen EC-Pleiten: „Alarmierend!“

Deutschlands Teamchef Joachim Löw sieht die Niederlagen-Serie der deutschen Europacup-Vertreter mit Sorge. "Die sechs Spiele im internationalen Vergleich sind ein wenig alarmierend", sagte Löw vor dem WM-Quali-Spiel der Deutschen gegen Nordirland am Mittwoch in Belfast. "Wenn man alle Spiele verliert in Champions League und Europa League, da muss man sich Gedanken machen", meinte Löw.

Man müsse zwar den Trend abwarten, fügte Löw an und attestierte Bayern München und Borussia Dortmund noch gute Chancen auf die K.-o.-Runde in der Königsklasse. Aber: Die Wettbewerbsfähigkeit der Bundesliga-Klubs beschäftigt den Bundestrainer schon seit geraumer Zeit.

"Wenn man zurückgeht in diesem Jahrhundert, sieht man, dass deutsche Klubs nicht allzu viele Titel geholt haben. Wenn jetzt jemand sagt, die Bundesliga ist die beste Liga überhaupt, dann sollte man sich hinterfragen", sagte Löw. Die spanischen Klubs hätten in der gleichen Zeit "eine ganze Reihe an Titeln geholt".

In der Vorwoche hatte neben den Bayern und Dortmund auch RB Leipzig in der Champions League verloren. In der Europa League kassierten zudem Hertha BSC, 1899 Hoffenheim und der 1. FC Köln Niederlagen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden