Mo, 18. Dezember 2017

Bayern am Boden

02.10.2017 07:16

"Katastrophal!" TV-Experte schießt gegen Alaba

Nach dem enttäuschenden 2:2 der Bayern am Sonntag gegen die Hertha ließ TV-Experte Dietmar Hamann mit einer harten Kritik an ÖFB-Superstar David Alaba aufhorchen. Bei "Sky" sprach der ehemalige Kicker von einer "katastrophalen" Alaba-Leistung in Berlin. (Im Video oben sehen Sie, was Sportdirektor Hasan Salihamidzic vor der Hertha-Partie zur aktuellen Bayern-Situation zu sagen hatte!)

Für Hamann, der mit dem deutschen Rekordmeister und dem FC Liverpool zahlreiche Erfolge feiern konnte, sei Alaba weit entfernt von der Form, die er noch vor fünf bis sechs Jahren hatte. "Alaba ist sinnbildlich für die Bayern-Krise", schießt der Experte gegen den österreichischen Nationalspieler.

Mit Interimstrainer Willy Sagnol mussten die Bayern am Sonntag den nächsten Rückschlag hinnehmen. Drei Tage nach dem Rauswurf von Chefcoach Carlo Ancelotti kamen die Münchner nach einem 2:0-Vorsprung nicht über ein 2:2 bei der Hertha hinaus. Die Schuld am Anschlusstreffer der Berliner trägt laut Hamann auch Alaba. Doch der ÖFB-Kicker sei für den Deutschen nicht der einzige Bayern-Spieler, der derzeit schlechte Leistungen abliefert.

Alaba-Konter auf Kritik
Der Konter von Alaba ließ nicht lange auf sich warten. Auf Twitter antwortete er auf die harte Kritik: "Katastrophal?" Zudem schickte der Kicker ein Smiley mit Brille und Hasenzähne.

Nach dem Remis springt Bayern zwar auf Platz zwei, hat aber bereits fünf Punkte Rückstand auf Leader Borussia Dortmund

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden