Sa, 25. November 2017

„Von Stars trennen“

10.09.2017 14:45

Ex-Kapitän Effenberg rät Bayern zu hartem Schritt

Bayerns Star-Stürmer Robert Lewandowski hat unter der Woche für Aufregung gesorgt, als er in einem Interview mit dem "Spiegel" mehr "Kreativität" bei Transfers von seinem Arbeitgeber gefordert hat. Dieser Aussage wirkt nun der frühere Bayern-Kapitän Stefan Effenberg entgegen. Er geht in seiner Kolumne auf "t-online.de" sogar soweit, dass sich die Bayern von "Stars wie Lewandowski trennen sollten".

Der ehemalige Mittelfeldspieler kann die Kritik Lewandowskis an den Transfers der Bayern nicht nachvollziehen. "Er greift auch seine Kollegen an, die dann seiner Meinung nach offenbar nicht die Qualität haben, um das zu gewinnen, wonach er jagt: Die Champions League."

Lewandowski hatte gefordert, dass die Bayern künftig mehr für Stars ausgeben als nur 40 Millionen um wettbewerbsfähig zu bleiben. Der mächtige Präsident der Münchner, Uli Hoeneß, hatte bereits mehrmals betont, dass der deutsche Rekordmeister nicht bereit ist, 100 oder 150 Millionen für einen neuen Spieler zu investieren.

Effenberg empfiehlt den "deutschen Weg"
Ex-Kapitän Effenberg sieht, wie auch Hoeneß, das Erfolgsrezept der Bayern nicht in teuren Stars aus dem Ausland, sondern im eigenen Nachwuchs. "Nachdem das neue Nachwuchsleistungszentrum endlich fertig ist, sehe ich ein riesiges Potenzial in einer ganz anderen Strategie. Dem FC Bayern Deutschland. Wenn man ihn konsequent umsetzt."

Robert Lewandowski hingegen sieht, durch die Herangehensweise der Bayern, seine Chance die Champions League zu gewinnen gefährdet.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden