Mi, 23. Mai 2018

Neueste Statistik

19.08.2017 16:49

Causa Mindestsicherung in Wien: Wer was erhält!

Die Mindestsicherung muss wieder als Wahlkampfthema herhalten. "Absurd und unseriös" ist für die Grünen der Sebastian-Kurz-Vergleich von einer allein lebenden Pensionistin mit einer Flüchtlingsfamilie, die Sozialhilfe bekommt. Die "Krone" fragte in Wien nach: Wer erhält derzeit welche finanzielle Unterstützung?

Nach monatelangen Plaudereien zwischen Sozialstadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ) und Birgit Hebein (Grüne) kam - wie berichtet - im Juni ein Modell zusammen. Einer der wichtigsten Punkte: mehr Ausbildungs- und Arbeitsmarktangebote, keine Deckelungen.

Die Befürchtung, vor allem der Opposition, war klar formuliert: So wird der Zuzug von Flüchtlingen aus den Bundesländern, in denen es Kürzungen gibt, nach Wien wohl kaum eingedämmt.

Wer derzeit was erhält:

  •  Alleinstehende oder Alleinerzieher: 837,76 Euro
  •  Paare (pro Person): 628,32 Euro
  •  Kinder (pro Kind): 226,20 Euro

Die "Krone" erfragte im Büro von Stadträtin Frauenberger die neuesten Zahlen für Wien. Im Juli erhielten folgende Personen Sozialhilfe:

  •  68.675 österreichische Staatsbürger
  •  42.839 Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte
  •  9480 EU-Staatsbürger
  •  18.080 Drittstaatsangehörige

Im Vergleich zum Mai ist damit die Zahl der österreichischen Bezieher gesunken (um 6499 Personen), die der Flüchtlinge (um 67) gestiegen.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden