Mi, 18. Oktober 2017

Knieprobleme

12.08.2017 10:29

Doppler muss für EM absagen! Horst spielt mit Hörl

Die Beachvolleyball-EM kommende Woche in Lettland geht ohne Vizeweltmeister Clemens Doppler über die Bühne. Der 36-jährige Oberösterreicher musste sein Antreten mit Alexander Horst am Samstag aus gesundheitlichen Gründen absagen. Die Belastung der vergangenen WM in Wien (siehe Video oben) sei zu groß gewesen. "Mein Körper sagt aktuell nein", erklärte Doppler, der an Knieproblemen laboriert, in einer Aussendung.

Horst tritt bei der EM in Jürmala nun ab Mittwoch mit dem 25-jährigen Salzburger Julian Hörl an. Der Auftakt erfolgt am Mittwoch gegen das französische Duo Thiercy/DiGiantommaso.

"Mein Körper sagt aktuell nein! Mein Knie zwickt seit dem Major in Gstaad und wie man gesehen hat, habe ich mich bei der WM nicht geschont. Der Zustand hat sich auf keinen Fall verbessert, ich werde jetzt mit Stoßwelle, Physiotherapie und leichten Ball- und Krafteinheiten versuchen, für das Saisonfinale fit zu werden", betont Doppler.

Der 36-Jährige hat in seiner Karriere bereits mehrere schwere Knieverletzungen samt Operationen hinter sich. Schon bei der WM-Generalprobe in Polen war er an der Seite von Horst durch Robin Seidl ersetzt worden. Neues Ziel mit Horst ist nun das Saisonfinale der World Tour Ende August in Hamburg. "Ich hoffe, er wird für das Saisonfinale fit", sagte Trainer Robert Nowotny. "Das Antreten in Hamburg hätte er sich verdient." Nur acht Herren-Teams sind dort startberechtigt.

"Vielleicht können wir überraschen"
Mit Stoßwellen, Physiotherapie und leichten Ball- und Krafteinheiten will Doppler versuchen, für das Abschluss-Turnier fit zu werden. Mit Horst hatte er 2014 in Cagliari bereits EM-Bronze geholt. "Natürlich ist es schade, dass Clemens nicht fit wurde. In unserem Spiel war eine gewisse Leichtigkeit zu spüren, das hätte ich gerne für die letzten zwei Saisonturniere mitgenommen", erklärte Horst.

Den Platz an seiner Seite nimmt nun der 25-jährige Hörl ein, der zuletzt mit Alexander Huber gespielt hatte. "Julian ist ein guter Blockspieler, er hat heuer schon tolle Leistungen gezeigt", meinte Horst. "Vielleicht können wir ja überraschen."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).