Fr, 15. Dezember 2017

Chase Carey

19.07.2017 11:42

Formel-1-Chef kämpft für Deutschland-Rennen

Formel-1-Chef Chase Carey hat erneut die Bedeutung eines Deutschland-Rennens hervorgehoben. "Der deutsche GP hat eine große Historie, und wir hätten auch gerne noch mehr deutsche Teams. 2018 kommen wir nach Deutschland zurück. Und wir kämpfen dafür, dass es danach weitergeht", sagte Carey in einem Interview der "Sport Bild".

Wegen der drohenden Verluste für die Organisatoren findet in diesem Jahr wie schon 2015 kein Grand Prix in Deutschland statt. 2018 ist wieder Hockenheim Gastgeber. Danach läuft der aktuelle Vertrag der Rennstrecke im Bundesland Baden-Württemberg aus. Deutschland, Frankreich, England, Italien und Spanien seien die "Kernländer in Europa", betonte Carey.

Schumacher "eine Kultfigur"
Bei Rekordweltmeister Michael Schumacher gerät der US-Amerikaner ins Schwärmen. "Michael Schumacher ist eine der Kultfiguren der Formel 1", sagte er. "Schumacher definiert das Nonplusultra eines Formel-1-Rennfahrers. Wir werden deshalb auch einen der Konferenzräume in unserem Hauptquartier in London nach ihm benennen, um ihm Respekt zu zollen."

Schumacher hatte sich bei einem Skiunfall Ende 2013 ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zugezogen, zunächst tagelang in Lebensgefahr geschwebt und monatelang im künstlichen Koma gelegen. Nach einem langen Krankenhaus-Aufenthalt wurde der heute 48-Jährige in sein Haus in seiner Schweizer Wahlheimat am Genfer See verlegt. Wie es dem zweifachen Familienvater geht, ist nach wie vor unklar.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden