Mi, 17. Jänner 2018

Tour de France

18.07.2017 17:12

Matthews sprintet zu zweitem Tour-Tagessieg

Michael Matthews hat die vom Wind geprägte 16. Etappe der 104. Tour de France gewonnen! Der Australier verwies am Dienstag bei seinem zweiten Tagessieg nach 165 Kilometern von Le Puy-en-Velay nach Romans-sur-Isere den Norweger Edvald Boasson Hagen und den Deutschen John Degenkolb auf die Ränge. Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden verteidigte der Brite Chris Froome vor den beiden schweren Alpen-Etappen erfolgreich.

Das 165 km lange Teilstück war geprägt von starken Gegen- und Seitenwinden. Diesen Umständen zum Opfer fiel unter anderem der deutsche Sprintspezialist Marcel Kittel. Der Träger des Grünen Trikots, der bei der diesjährigen Tour bereits fünf Etappen gewonnen hatte, wurde wie andere Fahrer schon früh abgehängt und konnte nicht um den Tagessieg mitsprinten. Dafür bestätigte Michael Matthews seine starke Form. Der 26-jährige Australier vom Team Sunweb spurtete auf der leicht ansteigenden Zielgeraden zu seinem dritten Tour-Etappensieg, dem zweiten in diesem Jahr. Am Samstag hatte er in Rodez bereits die 14. Etappe im Massensprint für sich entschieden.

Vom starken Wind zumindest zeitlich nicht beeinträchtigt waren die Tour-Favoriten rund um den britischen Vorjahressieger Froome. Mit dem Iren Daniel Martin, dem Südafrikaner Louis Meintjes und dem Spanier Alberto Contador verpassten allerdings der Gesamtfünfte, -achte und -neunte bei einer Windkante rund 15 km vor dem Ziel den Anschluss. Das Trio passierte das Ziel mit einem Rückstand von 50 Sekunden und mehr auf die Spitze und büßte in der Gesamtwertung einige Ränge ein.

Am Mittwoch steht die erste von zwei schweren Alpen-Etappen am Programm. Das 17. Teilstück führt über 183 km von La Mure nach Serre Chevalier und beinhaltet mit dem Col de la Croix de Fer (104,5 km vor dem Ziel) und dem Col du Galibier (28 km vor dem Ziel) zwei Steigungen der höchsten Kategorie. Die Rivalen von Froome werden wohl am Galibier - mit 2.642 Metern das Dach der diesjährigen Tour - und in der anschließenden Abfahrt nach Serre Chevalier versuchen, mit Attacken dem Leader das "Maillot Jaune" streitig zu machen.

Das Ergebnis der 16. Etappe (Le Puy-en-Velay - Romans-sur-Isere, 165 km):
1. Michael Matthews (AUS) Sunweb 3:38:15 Stunden
2. Edvald Boasson Hagen (NOR) Dimension Data
3. John Degenkolb (GER) Trek
4. Greg Van Avermaet (BEL) BMC
5. Christophe Laporte (FRA) Solutions Credits
6. Jens Keukeleire (BEL) Orica
7. Tony Gallopin (FRA) Lotto
8. Tiesj Benoot (BEL) Lotto
9. Maciej Bodnar (POL) Bora
10. Romain Hardy (FRA) Fortuneo alle gleiche Zeit
Weiters:
62. Bernhard Eisel (AUT) Dimension Data +1:33 Minuten
135. Marco Haller (AUT) Katjuscha +16:19
146. Michael Gogl (AUT) Trek gleiche Zeit

Der Stand in der Gesamtwertung:
1. Christopher Froome (GBR) Team Sky 68:18:36 Stunden
2. Fabio Aru (ITA) Astana +18 Sekunden
3. Romain Bardet (FRA) AG2R +23
4. Rigoberto Uran (COL) Cannondale +29
5. Mikel Landa (ESP) Sky +1:17 Minuten
6. Simon Yates (GBR) Orica +2:02
7. Daniel Martin (IRL) Quick-Step +2:03
8. Louis Meintjes (RSA) UAE +6:00
9. Damiano Caruso (ITA) BMC +6:05
10. Nairo Quintana (COL) Movistar +6:16
Weiters:
148. Michael Gogl (AUT) Trek 2:53:40 Stunden
156. Bernhard Eisel (AUT) Dimension Data +3:03:03
158. Marco Haller (AUT) Katjuscha +3:07:50

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden