So, 21. Jänner 2018

McGregor vs. Floyd

13.07.2017 11:36

"Du kannst nicht lesen!" Zoff vor Gigantenkampf

Die Promo-Tour für den "Gigantenkampf" zwischen dem ungeschlagenen Box-Superstar Floyd Mayweather aus den USA und Conor McGregor hat am Mittwoch in Toronto einen "Krieg der Worte" gebracht (siehe Video oben). Eindeutiger Sieger war dabei der Mixed-Martial-Arts-Star aus Irland, der am 26. August in Las Vegas sein Profibox-Debüt geben wird.

"Er ist 40. Zieh' dich deinem Alter entsprechend an. Was machst Du mit einer Schultasche auf dem Podium? Du kannst nicht einmal lesen", eröffnete der 28-jährige Ire, der im Gegensatz zu seinem leger mit T-Shirt gekleideten Gegner im feinen Zwirn erschien, das Wortgefecht. "Ich soll nicht lesen können? Ich setze Maßstäbe, ich mache Geld", lautete die Replik von Mayweather. "Du schuldest Geld", berichtigte ihn McGregor sofort in Anspielung auf die jüngsten Berichte über den US-Amerikaner.

So soll Mayweather Steuerschulden in Höhe von 22,2 Millionen Dollar (19,39 Millionen Euro) aus dem Jahr 2015 haben und das Finanzamt um einen Aufschub bis nach dem Kampf gegen McGregor gebeten haben, um diese Summe zu begleichen. Der in 49 Profi-Boxkämpfen ungeschlagene 40-Jährige soll für diesen Fight rund 100 Millionen Dollar (87,34 Millionen Euro) kassieren.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden