Mo, 23. Oktober 2017

Transfer fix

08.07.2017 10:51

85 Millionen! ManUnited macht Ernst mit Lukaku

Manchester United hat für seinen Wunschstürmer Romelu Lukaku tief in die Klubkasse gegriffen. Das Team von Jose Mourinho zahlt laut britischen Medienberichten 85 Millionen Euro für den in den vergangenen Jahren für Everton stürmenden Belgier. United gab den Transfer am Samstag vorbehaltlich eines Medizinchecks offiziell bekannt. Auch Chelsea hatte sich um den 24-Jährigen bemüht.

Lukakus Wechsel ist der zweitteuersten Transfer in der Geschichte von United. Im letzten Jahr hatten die "Red Devils" 105 Millionen Euro für den französischen Mittelfeldspieler Paul Pogba an Juventus Turin überwiesen.

Lukaku hat in der vergangenen Saison in 37 Ligaspielen für Everton 25 Tore erzielt. Im März wollte er seinen Fünfjahresvertrag nicht mehr vorzeitig verlängern. Bei Manchester trifft Lukaku nun wieder auf Mourinho. Unter dem Portugiesen spielte er bereits in seiner Zeit bei Chelsea.

Chelsea ausgebremst
Nach Berichten mehrerer Medien soll der Meister aus London zuvor mit der 85-Millionen-Euro-Offerte gleichgezogen haben. Chelseas Trainer Antonio Conte wollte Lukaku unbedingt als Ersatz für Torjäger Diego Costa an die Stamford Bridge zurückholen. Chelsea hatte Lukaku von 2011 bis 2014 unter Vertrag. Der bullige Angreifer wurde aber hauptsächlich verliehen, Everton verpflichtete ihn schließlich um 35 Mio. Euro fix.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).