Di, 12. Dezember 2017

Kurioser Transfer

27.06.2017 15:07

Valentin Grubeck absolviert Praktikum beim LASK

Bundesliga-Aufsteiger LASK hat Valentin Grubeck verpflichtet. Es ist aber kein normaler Transfer. Grubeck wird bei den Linzern ein Praktikum im Rahmen seines Sport- und Eventmanagement-Studiums absolvieren. Vorgesehen ist der Ex-Austrianer zunächst für die Spielgemeinschaft Pasching/LASK, welche in der Regionalliga Mitte spielt.

Eigentlich hatte der Aufsteiger sein Transferprogramm bereits beendet. Beim Testmatch vergangenen Freitag gegen den FAC (2:0) tauchte dann plötzlich der Name Valentin Grubeck auf Seiten der Linzer auf. Zwar wurde er nicht eingesetzt, ein Statement des Klubs gab es zur Causa Grubeck jedoch nicht. Grubeck selbst bestätigte dann, dass er bereits seit Mittwoch fix beim LASK sei.

Besonderer Lebenslauf
Im April 2014 erlangte der damalige Nachwuchskicker des ÖFB und der Austria über Nacht landesweit unschöne Berühmtheit, als er einer Attacke, vermutlich von Rapid-Fans, zum Opfer fiel. Aus einem Stürmertalent wurde plötzlich ein Prügelopfer.

Seither durchlief der Schärdinger interessante Stationen. Er kickte bei Austria Salzburg, in Grödig und zuletzt bei Austria Lustenau. Zwischendurch dachte der Oberösterreicher schon ans Aufhören. Nun der Schritt zum LASK.

Kein Transfer wie jeder andere
Obwohl in der ersten Mannschaft kein Platz mehr war, bot ihm der Klub einen Job an. "Es ist eine besondere Konstellation. Ich bin im dritten Semester meines Studiums und muss ein verpflichtendes Praktikum machen, das darf ich jetzt beim LASK absolvieren", erklärt Grubeck die Konstellation gegenüber "Heute".

Grubeck ist für die Spielgemeinschaft Pasching/LASK in der Regionalliga Mitte vorgesehen, wäre aber auch für Bundesliga-Matches spielberechtigt. Sein Vertrag gilt vorerst nur für ein Jahr. "Der LASK hat ein riesiges Potenzial. Da dabei zu sein und in irgendeiner Form mitzuwirken, auch wenn es nur im Hintergrund sein sollte, ist ein Traum", freut sich Grubeck.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden