Mi, 13. Dezember 2017

Regel-Revolution

26.06.2017 13:46

Künftig vier Spieler-Wechsel im ÖFB-Cup

Der ÖFB-Cup schaut beim Nachbarn ab und kopiert die Auswechsel-Regel des deutschen Pokals. Ab der kommenden Saison wird ein zusätzlicher Tausch erlaubt sein. Die erste Runde des Cups wird heute ab 20:15 Uhr ausgelost. Red Bull Salzburg startet als Titelverteidiger.

In Deutschland wurde der Pilotversuch mit vier Wechseln bereits in der vergangenen Saison durchgeführt und für gut befunden. Jetzt zieht der ÖFB nach und erlaubt den zusätzlichen Tausch zur neuen Cup-Saison. Wichtig: Die Regel greift erst ab einer Verlängerung. Hintergrund ist, dass die Trainer eine zusätzliche Möglichkeit haben auf Erschöpfungen zu reagieren.

Finaltermin festgelegt
Außerdem wurde das Endspiel des ÖFB-Cups für 2018 terminiert. Gespielt wird wieder im Wörthersee-Stadion von Klagenfurt. Dieses Mal am 1. Mai, also dem Feiertag. Beim diesjährigen Finale zwischen Red Bull Salzburg und Rapid am 1. Juni war es zu Fan-Beschwerden gekommen, da das Match an einem Donnerstag stattfand und somit wenig Rücksicht auf die Anreisewege der Anhänger geachtet wurde.

Ebenfalls präsentiert wurde ein neuer Namensgeber sowie ein neues Logo. Ab sofort heißt der Bewerb "Uniqa-ÖFB-Cup".

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden