Mi, 13. Dezember 2017

"Kugelblitz"

23.06.2017 16:21

Alysia Montano startet mit Babybauch bei US-Trials

Alysia Montano, die WM-Dritte über 800 m von 2011, sorgt bei den US-Trials für großes Aufsehen. Schon zum zweiten Mal läuft die 31-jährige US-Amerikanerin mit dickem Babybauch.

Montano möchte darauf aufmerksam machen, dass Frauen auch während ihrer Schwangerschaft nicht auf Sport verzichten müssen. Schon 2013 war sie bei den WM-Trials am Start und in der 34. Woche schwanger. Einen Monat später brachte sie ihre Tochter Lineea völlig gesund zur Welt. "Wenn sie einmal Läuferin wird, dann wird sie genau in diesem Takt rennen, den sie damals in meinem Bauch gespürt hat", scherzte die Lauf-Mama.

Bei Temperaturen um 43 Grad ist sie nun wieder über 800 m am Start. Mit einer Zeit von 2:21,40 Minuten landete Montano zwar abgeschlagen auf dem letzten Platz, ist aber trotzdem die schnellste schwangere Läuferin überhaupt. "Ich fühle mich grossartig", betonte Montano. Kritik, dass der Sport dem Baby schaden könnte, weißt sie vehement zurück: "Ich habe herausgefunden, dass Training in der Schwangerschaft besser für Mutter und Kind ist."

Sie hat alles mit den Ärzten abgesprochen: "Ich habe einfach getan, was ich immer getan habe, und mich dabei sehr gut gefühlt."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden