Mo, 11. Dezember 2017

Tischtennis

02.06.2017 21:59

Fegerl in dritter WM-Runde ausgeschieden

Mit Stefan Fegerl hat sich am Freitag auch der letzte im Einzelfeld verbliebene ÖTTV-Spieler bei den Tischtennis-Weltmeisterschaften in Düsseldorf verabschieden müssen. Die Nummer 18 des Turniers aus Österreich verlor gegen den als Nummer 44 eingestufte Koreaner Jeong Sang-eun 2:4 (-10,8,-6,9,-5,-1). Wie schon bei der WM 2015 belegt er damit in der Endabrechnung den geteilten 17. Platz.

Jeong, der in der Runde zuvor bereits den Weltranglisten-15., den Franzosen Simon Gauzy, aus dem Bewerb geworfen hatte, diktierte weitgehend das Geschehen. Zweimal glich der Österreicher einen Rückstand aus, ab Satz fünf spielte sich der Koreaner aber in einen wahren Rausch. Die letzten beiden Durchgänge waren dementsprechend eine klare Angelegenheit.

"Ich wusste, das wird ein extrem schweres Spiel. Leider habe ich den ersten Satz nach 10:7 noch verloren, diesem Rückstand bin ich immer hinterher gelaufen", analysierte Fegler unmittelbar nach Spielende. "Mit Fortdauer des Spieles wurde sein Druck immer größer, in den letzten beiden Sätzen fand ich einfach keine Antwort auf seine Schläge."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden