Mi, 22. November 2017

Austria Salzburg

24.05.2017 09:29

Wirbel um Mateschitz-Banner: Sponsor springt ab!

Dank des geschmacklosen Banners gegen Red-Bull-Boss Didi Mateschitz hat Regionalliga-Absteiger Austria Salzburg nun einen Sponsor weniger. Nach dem Skandal-Plakat der Fans im Spiel gegen den SV Grödig (0:5) springt die Firma "café+co" ab. Zuletzt erklärte Mattersburg-Stürmer Stefan Maierhofer im sportkrone.at-Interview mit Michael Fally, warum er für Red-Bull-Gründer Mateschitz "größten Respekt" empfindet - zu sehen oben im Video!

In einem Facebook-Posting gab "café+co" das Ende der Zusammenarbeit bekannt: "Aufgrund des nicht akzeptablen Verhaltens der Austria Salzburg-Anhänger beim Spiel gegen den SV Grödig beendet café+co sein Sponsoring des Vereins mit sofortiger Wirkung." Sport sei ein "verbindendes Erlebnis, das sich durch friedlichen Wettbewerb und faires Verhalten auszeichnet." Das Unternehmen stellt klar, dass Drohungen gegen einzelne Menschen dem sportlichen Grundgedanken widersprechen.

Zur Vorgeschichte: Laut italienischen Medien verhandelt Red Bull mit dem italienischen Erstligisten Udinese Calcio über eine gemeinsame Zusammenarbeit. Das Unternehmen könnte somit auch in der italienischen Serie A Fuß fassen.

Was einigen Austria-Salzburg-Fans sauer aufstieß. Folge dessen drohten sie im Spiel gegen Grödig Mateschitz mit einer Hinrichtung. "DM, du Hurensohn: Wenn auch Udinese wird vernichtet, gehörst du Bastard hingerichtet", stand auf dem Skandal-Plakat. Was nun ein Nachspiel für den Verein hatte …

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden