Mi, 18. Oktober 2017

Gute Laune & Gebete

22.05.2017 14:01

Iva Schell: So verlief die geheime Alm-Taufe!

Mit großen Augen sitzt die kleine Viktoria Katharina Luise Schell am Schoß ihrer Mama in der Kirchenbank: Am Samstag hat das bestens gelaunte Mäderl in Kärnten das heilige Sakrament der Taufe empfangen.

Wie das Management der Sängerin bestätigte, wurde das acht Monate alte Baby in der Kirche St. Nikolaus in Preitenegg von Kaplan Oliver Rothe vom Dom St. Viktor in Xanten getauft. Der Kaplan sei ein alter Freund von Iva Schell und ihrem verstorbenen Mann Maximilian.

Drei Taupfpaten für Viktoria
Als Taufpaten fungierten Ingrid Kreuzer, eine Cousine Maximilian Schells, Ivas langjährige Freundin Daniela Gassner und der Bariton Erwin Belakowitsch, ebenfalls ein langjähriger Freund. "Mir ist diese Taufe essentiell, ich möchte meiner Tochter Werte mitgeben, die auch mir entsprechen, das ist meiner Meinung nach in der heutigen Zeit sehr wichtig", erklärte die Schell-Witwe.

Gebet auf der Alm
Nach der Zeremonie gab es für die rund 60 Gäste ein gemeinsames Mittagessen im Landgasthof "Hanslwirt" in Preitenegg. Viktorias Verwandte väterlicher- und mütterlicherseits erlebten eine sehr harmonische, gemütliche Feier, bei der sich Iva Schell auch bei allen Freunden für die große Unterstützung der letzten Monate bedankte.

Zum Abschluss des Tages wurde im engsten Kreis gemeinsam mit Kaplan Oliver Rothe am Grab von Maximilian Schell auf der Alm noch ein Gebet gesprochen. Der schweizerisch-österreichische Mime starb am 1. Februar 2014 im Alter von 83 Jahren in Innsbruck. Iva war zu diesem Zeitpunkt nur rund ein Jahr mit ihm verheiratet gewesen. Zwei Jahre später wurde sie von Kari Noe, einem Großcousin Schells, schwanger. Die Beziehung zum Kindsvater endete aber bereits kurz nach der Geburt der jetzt getauften Viktoria.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).