Sa, 18. November 2017

Eishockey

21.05.2017 23:48

Schweden gewinnt irren Penalty-Krimi im WM-Finale!

Schweden ist Eishockey-Weltmeister! Die Schweden bezwangen in einem hochklassigen, packenden Finale der WM in Deutschland den Titelverteidiger Kanada im irren Penaltyschießen mit 2:0 (1:1 nach regulärer Spielzeit). 36 NHL-Stars tummelten sich auf dem Eis - ein millionenschwere Star-Auflauf, der für ein enorm hohes Niveau sorgte.

Schweden hat bei der 81. Eishockey-WM Kanada entthront. Das "Tre Kronor"-Team gewann am Sonntag in Köln das Finale gegen den Titelverteidiger mit 2:1 nach Penaltyschießen (0:0, 1:0,0:1; 0:0, 1:0) und feierte seinen zehnten WM-Titel. 

Verteidiger Victor Hedman brachte Schweden in Unterzahl in Führung (40.), Ryan O'Reilly gelang im Powerplay der Ausgleich (42.). Im Penaltyschießen parierte Schwedens Star-Torhüter Henrik Lundqvist drei Penaltys, Nickas Bäckström und Oliver Ekman-Larsson verwerteten ihre Versuche. Zehn Minuten vor Mitternacht stand der Titelgewinn fest.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden