Fr, 24. November 2017

Pannenserie am Bau

17.05.2017 06:14

Bewohner: „Wir fühlen uns wie die Tiere im Zoo“

Eine regelrechte Pannenserie sorgt bei der Sanierung einer Gemeindebausiedlung in Wien-Floridsdorf für erhitzte Gemüter: Die Beschwerden über Wassereinbrüche, massive Verschmutzungen und unzumutbaren Lärm reißen nicht ab. Jetzt wurde auch noch der Innenhof zum "Käfig" - aus Sicherheitsgründen, wie es heißt.

Nachdem die Bewohner der Häuser Jedleseer Straße 79-95 wegen der unhaltbaren Zustände bereits vor Wochen Alarm geschlagen hatten, gelobten Wiener Wohnen und das Baumanagement Besserung. Doch die Pannenserie nimmt kein Ende. Jüngster Fall: Am Muttertag lief das Wasser bei einer Jungfamilie durch einen elektrischen Leitungskanal in die Küche.

"Fühlen uns wie die Tiere im Zoo"
Viele Bewohner stoßen sich an den zahlreichen Absperrgittern im Hof und empfinden einen Teil davon als unnötige Schikane: "Wir fühlen uns wie die Tiere im Zoo." FPÖ-Gemeinderat Michael Niegl fordert deswegen Wiener Wohnen auf, rasch einzuschreiten: "Geordnete Verhältnisse auf der Baustelle sind umgehend herzustellen."

Wiener Wohnen entgegnet, dass, sobald man von Schäden Kenntnis hat, diese rasch behoben werden. "Wir bemühen uns, die Belastung für die Mieter so gering wie möglich zu halten", so Sprecherin Renate Billeth. Am Mittwoch gibt es eine Info-Veranstaltung, bei der über alle Probleme gesprochen wird. Heiße Diskussionen sind vorprogrammiert.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden