Do, 19. Oktober 2017

Transfer-Wahnsinn

16.05.2017 14:18

50 Mille Gehalt? Mega-Angebot für „Auba“ aus China

Dass den besten Kickern der Welt zwei warme Mahlzeiten am Tag kein Riesenloch ins Budget reißen, gilt als evident. Aber jetzt treibt ein - angebliches - Angebot für Dortmund-Superstriker Pierre-Emerick Aubameyang den Gehaltswahnsinn auf die Spitze. Mit flockigen 50 Millionen pro Jahr soll der exzentrische Stürmer überschüttet werden - wenn er in China unterschreibt.

Laut der französischen "L'Equipe" hat sich jetzt auch der chinesische Erstligist Tianjin Quanjia in das G'riss um "Auba" eingemischt. Der von Ex-Weltmeisterkicker Fabio Cannavaro betreute Klub soll der Zeitung zufolge den (Noch-)Dortmund-Star mit Kohle eindecken und damit zum mit Abstand bestbezahlten Kicker der Welt machen. Zum Vergleich: Tor-Gigant Cristiano Ronaldos Netto-Fixum wird bei Real Madrid auf etwas über 23 Millionen taxiert. Nicht eingerechnet sind da freilich Prämien und Werbeverträge, die Ronaldo wiederum kolportierte 80 Millionen pro Jahr cashen lassen.

Auch Milan und PSG sind dran
An Aubameyang ist allerdings nicht nur der chinesische Klub dran. Auch der AC Milan und Paris Saint Germain, beide nicht eben für klamme Kassen bekannt, sind am schwarz-gelben Super-Knipser dran. An die - angeblichen - 50 chinesischen Millionen dürfte aber weder der eine noch der andere europäische Top-Klub herankommen. Sie könnten dafür mit der sportlichen Competition punkten ...

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).