Mo, 18. Dezember 2017

Nach Halswirbelbruch

22.04.2017 14:22

Fortuna-Spieler meldet sich aus dem Krankenhaus

Nur wenige Stunden nach seiner schweren Verletzung meldete sich Fortuna-Düsseldorf-Spieler Kevin Akpoguma aus dem Krankenhaus. Der deutsche U21-Nationalspieler erlitt im Spiel gegen den FC St. Pauli einen Halswirbelbruch. Via Instagram gab der Abwehrspieler Entwarnung: An alle, die mir geschrieben haben und die an mich denken. Ich danke euch von ganzem Herzen. Mir geht es den Umständen entsprechend gut. Ich werde zurückkommen. Macht euch keine Sorgen."

Akpoguma und Nehrig waren in der sechsten Minute bei einem Kopfballduell unglücklich zusammengeprallt. Nach Angaben seines Vereins hat der Akpoguma keine neurologischen Ausfälle und auch keine Lähmungserscheinungen.

Ob der 22-jährige operiert werden muss, sollen weitere Untersuchungen klären. Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel betont: "Natürlich rückt das Sportliche erst mal in den Hintergrund. Diese Diagnose hat alle geschockt. Es ist eine ganz schlimme Verletzung. Wir hoffen, dass er wieder gesund wird."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden