Mi, 18. Oktober 2017

Schnellste Runde

18.04.2017 18:46

Testfahr-Bestzeit für Hamilton in Bahrain

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat am Dienstag im Mercedes bei den Formel-1-Testfahrten in Bahrain die schnellste Runde gedreht. Der Brite war in 1:31,358 Minuten allerdings 2,619 Sekunden langsamer als sein Teamkollege Valtteri Bottas am Samstag im Qualifying zum dortigen Grand Prix.

Antonio Giovinazzi gelang im Ferrari 0,626 hinter Hamilton die zweitbeste Zeit des ersten Testtages. Dritter war Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo (+0,991). Sebastian Vettel, der WM-Leader und am Sonntag Sieger in Bahrain, absolvierte für Reifenhersteller Pirelli ein Spezialprogramm und klassierte sich unter zwölf Fahrern nur auf Rang neun.

Nicht aus der Krise kommt McLaren-Honda. Testfahrer Oliver Turvey konnte nur zu Beginn der neunstündigen Trainingssession zwei Installationsrunden drehen und kehrte nach einem Motorenwechsel (Wasserleck im Energierückgewinnungssystem) erst für die letzten 20 Minuten auf die Strecke zurück.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).