Mo, 18. Dezember 2017

Trainersuche

10.04.2017 07:32

Rapid: Wer übernimmt den Chaos-Haufen?

Goran Djuricin ist bis Saisonende neuer Cheftrainer bei Rapid (seine Vorstellung sehen Sie im Video oben). Was danach passiert, ist derzeit völlig offen. Wer übernimmt den grün-weißen Chaos-Haufen?

Fürs Erste wurden die Weichen rasch gestellt: Goran Djuricin und Martin Bernhard folgen bei Rapid mit Damir Canadi jenem Mann nach, der sie nach Hütteldorf geholt hatte. "Ich trage die Verantwortung, fälle die Letzt-Entscheidung", betonte Djuricin gestern, nachdem er die erste Einheit geleitet hatte. Der 42-Jährige hatte im Rapid-Nachwuchs gespielt ("Mit 16 flog ich aus disziplinären Gründen raus"), kehrte später als U12-Coach zurück, werkte in Pasching 2006 kurzzeitig als Bundesliga-Co-Trainer und zuletzt bei Ostligist Ebreichsdorf.

Vorerst bleiben Djuricin und Bernhard bis Saisonende, im Erfolgsfall sind sie eine Option für nächste Saison. Parallel wird Rapid das Kandidaten-Feld für nächste Saison ausloten, viele Gespräche mit möglichen Anwärtern führen. Wer könnte im Sommer den Chaos-Haufen übernehmen?

  • Kühbauer. Galt schon im November als heißer Kandidat, verlor aber das "Duell" gegen Canadi. Kommt er im zweiten Anlauf zum Zug?
  • Herzog. Er will unbedingt einen Cheftrainer-Posten. Als potenzieller Sportdirektor sagte er Rapid im vergangenen Oktober ab.
  •  Pfeifenberger. Ziert sich bei der Vertrags-Verlängerung mit WAC. Sein Manager Christian Sand sagt: "Ich habe mit Bickel schon öfters über Heimo geredet."
  • Hütter. Wurde von Bickel 2015 zu den YB Bern geholt, hat dort Vertrag bis 2018 - kommt es dennoch zum Wiedersehen in Hütteldorf?
  • Mister X. Zaubert Rapids Sportchef den Mister X aus dem Hut? Man darf gespannt sein.

Christian Reichel, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden