Do, 23. November 2017

Lange Pause

27.03.2017 08:11

Canadi: Schaub-Schock passt „perfekt“ zu Rapid

"Nicht angenehm, aber das passt perfekt zu unserer Situation!" So süffisant kommentierte Rapids Trainer Damir Canadi die Hiobsbotschaft aus dem Prater: Louis Schaub erlitt beim ÖFB-Team einen Muskelfaserriss im Oberschenkel, fällt wochenlang aus. Und auch gestern konnten viele beim lockeren 4:0-Testsieg gegen die Vienna kein Selbstvertrauen sammeln ...

Beim ÖFB-Training am Samstag erlitt Schaub die Verletzung, nach der MR-Untersuchung hatte der 22-Jährige Gewissheit: Muskelfaserriss. Morgen wird sich auch Rapid-Doc Zifko ein Bild machen. "Ich bin kein Hellseher", gibt Canadi keine Prognosen ab. Drei Wochen aber fällt Schaub mindestens aus. Im schlimmsten Fall droht sogar das Saison-Ende. Fatal. Auch wenn Schaub, im Herbst mit elf Pflichtspieltoren noch Rapids Bester, unter Canadi komplett von der Rolle war. Und noch torlos ist.

Dennoch ist er für die im Frühjahr harmlose Offensive der Hütteldorfer extrem wichtig. Wobei auch gestern nur Szanto, der beim 4:0 gegen die Vienna zweimal traf, Selbstvertrauen tanken konnte. Denn Jelic, der nach seinem Kurz-Comeback letzte Woche dringend Spielpraxis gebraucht hätte, und Joelinton fehlten krank. Auch Kapitän Steffen Hofmann saß angeschlagen nur auf der Bank. Ebenso Sonnleitner. "Wir wollten uns die jungen Buben anschauen, im Rhythmus bleiben", erkannte Canadi ohnehin kaum eine sportliche Wertigkeit in dem Sparring. "Wir waren nur für die Vienna da."

Mutige Ansage nach sieben sieglosen Liga-Spielen und vorm wichtigen Doppel (Liga und Cup) in St. Pölten. Wo es auch schon um die Zukunft Canadis in Hütteldorf geht. Zumal sich der 46-Jährige momentan selbst unnötig viele Baustellen aufmacht. Sogar bei Rapids Kuratorium ...

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden