Di, 21. November 2017

Bayern-Präsident

24.03.2017 08:02

Hoeneß: „Handy ist ein totaler Scheiß für Spieler“

Uli Hoeneß ist kein Freund der zahlreichen technischen Errungenschaften der letzten Jahre. Für Smartphones hat der 65-jährige Bayern-Präsident nicht viel übrig, bezeichnet sie sogar als "totalen Scheiß". Im Video oben sehen Sie den Sieg seiner Bayern gegen Borussia Mönchengladbach!

Hoeneß besitzt keine E-Mail-Adresse, zu Hause bedient nur seine Frau den Computer. Mit Smartphones kann er sich gar nicht anfreunden. "Dieses Handy ist ein totaler Scheiß für die Spieler. Ich habe auch eins, aber ich habe noch nie eine E-Mail verschickt und immer, wenn ich 100 Nachrichten habe, lösche ich sie", so Hoeneß beim Mittelstandsforum am Bodensee.

Es gäbe keine Privatsphäre mehr, die Spieler seien "total gläsern". Auf öffentlichen Veranstaltungen haben die Fußballer heutzutage keine Ruhe mehr: "Wenn sie beim Oktoberfest hundert Meter von einem Zelt zum anderen laufen, dann müssen sie etwa 300 Selfies machen."

"Wenn einer gekotzt hat, war es lustig"
Wenn es nach Hoeneß geht, war früher alles besser. Die Zeiten - als er selbst noch Spieler war - vermisst der Bayern-Boss: "Früher sind wir in irgendein Zelt gegangen, haben getrunken und gegessen - und dann sind wir auf allen Bahnen beim Oktoberfest gefahren. Und wenn dann einer gekotzt hat, war es lustig. Jetzt stellen Sie sich das mal heute vor. Wir hätten das Zelt kaum verlassen, da würden schon zehn Kameras hinter uns herlaufen. Und so eine Szene, wie ich sie gerade beschrieben habe, würde abends in der Tagesschau kommen."

Erste Meister-Glückwünsche
Übrigens: Hoeneß ließ sich am Bodensee bereits zum Gewinn der Meisterschaft gratulieren. "Ich nehme sie an! Auch wenn die Leute jetzt wieder sagen ich sei arrogant". Mit dem 1:0-Sieg der Bayern gegen Borussia Mönchengladbach (oben im Video) am vergangenen Liga-Wochenende hat man nun 13 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger RB Leipzig. "Mit so einem Torverhältnis, sind das eigentlich 14 Punkte", so Hoeneß.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden