Mo, 23. April 2018

Moldawien-Match

23.03.2017 21:05

Prohaska zu ÖFB-Team: "Ihr könnt das schaffen!"

Herbert Prohaska schreibt in der "Krone": Warum er noch an die WM 2018 glaubt, was er dem Team wünscht, was er sich von David Alaba und Co. erhofft. (Im Video oben sehen Sie die Kaderbekanntgabe von ÖFB-Teamchef Marcel Koller.)

Eines ist einmal klar: Voraussetzung für alles ist am Freitag ein Heimsieg gegen Moldawien -ein Muss-Sieg, auch wenn so einer bekanntlich am schwersten ist, das Heim-1:0 in der Qualifikation für die EURO 2016 gezeigt hat, das es keine einfache Geschichte wird. Darf am Freitag alles keine Rolle spielen, drei Punkte müssen her.

Klappt das - und an etwas anderes denke ich gar nicht - dann sind wir weiter im Rennen um die WM 2018, ist in diesem Jahr sicher noch etwas möglich. Die Punkte, auf die es aus meiner Sicht ankommt, die unser Team gegenüber dem letzten Jahr wieder besser machen muss:

Nicht ins offene Messer laufen! Die Mannschaft muss wieder die richtige Balance zwischen Offensive und Defensive finden, ich denke da nur an das Spiel letzten Herbst in Serbien: Wir haben eigentlich sehr gut gespielt, uns Chancen herausgearbeitet und dann praktisch drei Kontertore erzielt. Sollte gegen Moldawien nicht das große Thema sein, aber danach sehr wohl in den Partien gegen Wales, Irland, Serbien.

Nähert euch alle wieder eurer Bestform! Auch wenn einige noch bei ihren Klubs mit der Form zu kämpfen haben - mehr Freude macht mir, dass viele sich wieder ihrem Topniveau nähern (gilt für einen David Alaba oder Zlatko Junuzovic), andere sich in sehr guter Form befinden: wie Marko Arnautovic, die Leipziger Stefan Ilsanker und Marcel Sabitzer sowie vor allem Guido Burgstaller.

Der strotzt vor Selbstvertrauen, den muss man eigentlich von Anfang an bringen. Selbstvertrauen auch ein Punkt, der 2017 wichtig ist:

Denkt an Schweden und Russland! Ihr könnt es, das habt ihr in der EURO-Quali bewiesen. Schweden und Russland waren ähnliche Gegner wie jetzt Wales, Irland, Serbien - nicht übermächtig, schlagbar! Spielt so anständig wie damals, bringt wieder diese Leistungen.

Das Gute: Ihr müsst nicht rechnen! Eigentlich heißt es ab Freitag: Gewinnt, gewinnt, gewinnt! Klar, dieser Druck ist da, der Vorteil umgekehrt ist, dass man gar nicht so sehr auf die Tabelle blicken muss. Einfach siegen, dann ergibt sich alles von selbst.

Ihr könnt das noch schaffen, davon bin ich überzeugt! Und ich wünsche euch gegen Moldawien viele Fans, denn die haben euch immer zu großen Siegen getragen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spanische Liga
Atletico nur 0:0, aber Barca noch nicht Meister!
Fußball International
Italien-Wahnsinn
Juve besiegt! Napoli macht Serie A wieder spannend
Fußball International
Nach 5:0 gegen Swansea
Manchester City weiter auf Rekordjagd
Fußball International
Schweizer Liga
Hütters Young Boys fehlt noch ein Sieg zum Titel
Fußball International
Abstieg fast sicher
Köln schafft Remis nach 0:2-Rückstand!
Fußball International
Schmelzer auf Tribüne
Klares Signal von Stöger: BVB-Kapitän degradiert!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden