Fr, 15. Dezember 2017

Training in Aare

18.03.2017 13:30

Südkorea-Reise für ÖSV-Abfahrer gestrichen

Wegen warmer Temperaturen, Regens und der Einstellung des Liftbetriebes hat Österreichs Skiverband ein geplantes Trainingscamp für die Abfahrer auf der Olympiastrecke von Jeongseon in Südkorea gestrichen. Stattdessen will man nach dem Ende der Weltcupsaison nun kommende Woche nach Aare in Schweden reisen, wo 2018 das Weltcupfinale und 2019 die nächsten Weltmeisterschaften stattfinden.

"Die zweite Option war immer Aare, wir schauen jetzt, dass wir da ein Abfahrer-Camp machen. Der Schnee ist zwar nicht ähnlich wie in Südkorea, aber wir wollen die WM-Strecken kennenlernen und das Umfeld anschauen", sagte ÖSV-Herren-Rennsportleiter Andreas Puelacher in Aspen. Training in Österreich kommt für die gewünschten Zwecke nicht mehr infrage. "Bei uns ist es schon zu warm, in Aare noch kälter. Bei uns müssten wir jetzt in große Höhen gehen, denn der Schnee ist bereits so umgewandelt."

Das Problem bei aggressiven Verhältnissen, wie sie auch in Südkorea zu erwarten sind, bekomme man langsam in den Griff. "Es braucht Zeit, aber wir haben einen deutlichen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Wir haben vor Aspen ja auch in Copper auf aggressivem Schnee trainiert, das sollte für Pyeongchang dann passen."

Damit wird man vor den Winterspielen nur einmal in Südkorea gewesen sein, und zwar für die Speedbewerbe im Februar 2016. Im Rahmen dieser Reise hatte Marcel Hirscher nicht nur die Speedstrecke, sondern auch den Hang für die technischen Bewerbe kennengelernt. Für die anderen wird er Neuland sein. "Aber wir haben vermessen und Videos gemacht, man kennt die Geländeformen, Übergänge, weiß alles. Jetzt heißt es, bei uns ähnliche Bedingungen zu suchen, damit man gut vorbereitet in die Olympischen Spiele geht", sagte Puelacher.

 

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden