Do, 23. November 2017

Nach 1:6 gegen Barca

16.03.2017 07:48

PSG reicht Beschwerde gegen deutschen Schiri ein

Nach dem spektakulären Champions-League-Aus gegen den FC Barcelona hat sich Paris Saint-Germain mehreren Medienberichten zufolge über den deutschen Schiedsrichter Deniz Aytekin beschwert. PSG habe bei der Europäischen Fußball-Union UEFA eine Liste mit rund 15 angeblichen Fehlern des Unparteiischen eingereicht, wie die französische Regionalzeitung "Le Parisien" am Dienstag berichtete. Im Video oben sehen Sie, was PSG-Coach Unai Emery nach dem Spiel zur Schiedsrichterleistung zu sagen hatte!

Auch die spanische Zeitung "Marca" und die italienische Sportzeitung "La Gazzetta dello Sport" berichteten über die Beschwerde.

Ganz überraschend würde der Schritt nicht kommen. PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi hatte laut eines früheren Berichts des "Parisien" den Schiedsrichter bereits kritisiert. Man komme "nicht umhin zu denken, dass das Spiel mit einem aufgeweckteren Schiedsrichter anders ausgegangen wäre", hatte er laut Zeitung gesagt. Aytekin hatte beim 6:1 von Barcelona im Achtelfinal-Rückspiel unter anderem kurz vor Schluss einen umstrittenen Elfmeter für die Katalanen gepfiffen.

FIFA-Präsident Gianni Infantino wirbet nach dem Wunder von Barcelona erneut für einen Video-Assistenten als Hilfe für den Schiedsrichter - zu sehen HIER im Video:

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden