Do, 23. November 2017

Schwimm-Legende

16.02.2017 18:22

Hackett nach Zwischenfall kurzfristig verschwunden

Der australische Triple-Schwimm-Olympiasieger Grant Hackett hat erneut für Turbulenzen gesorgt. Nachdem er am Vortag in Gold Coast vorübergehend festgenommen worden war, meldeten ihn seine Eltern nach seiner Freilassung als vermisst. Schließlich tauchte der 36-Jährige nach Angaben seines Vaters Neville Hackett aber doch wieder auf.

Hackett jun. war am Mittwoch inhaftiert worden, nachdem er im Haus seiner Eltern getobt haben soll. Auch ein Messer soll im Spiel gewesen sein. Sein Vater hatte von einem medizinischen Problem seines Sohns gesprochen. Craig Hackett wiederum deutete an, dass sein Bruder heutzutage nichts mehr mit dem zehnfachen Weltmeister von früher zu tun habe: "Es ist sein Körper, aber nicht sein Geist und seine Seele."

Der vierfache Ex-Weltmeister über 1500 m Kraul meldete sich nach diesen Berichten über Instagram mit einem Foto seines verletzten Gesichtes und meinte, dass vielmehr sein Bruder ihn geschlagen habe. Gleichzeitig wurde er als vermisst gemeldet. Hackett hatte 2014 ein Comeback gestartet, Olympia 2016 in Rio aber verpasst. Danach attackierte er auf einem Flug einen Passagier. Schon früher hatte er Drogen- und Alkoholprobleme gehabt.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden