Sa, 18. November 2017

In Schweden

11.02.2017 13:51

Ski Cross: Ofner bei Jubiläum auf Platz drei

Die Steirerin Katrin Ofner und der Oberösterreicher Johannes Rohrweck haben am Samstag beim Ski-Cross-Weltcup in Idre Fjäll (SWE) ihre besten Saisonplatzierungen erreicht.

Ofner klassierte sich in ihrem 100. Weltcuprennen beim Sieg der Schwedin Sandra Näslund an der dritten Stelle, Rohrweck wurde im kleinen Finale Dritter und damit als bester ÖSV-Läufer Gesamt-Siebenter. Alex Fiva und Marc Bischofberger sorgten für einen Schweizer Doppelerfolg.

Ergebnisse Weltcup Ski Cross in Idre Fjäll (SWE):
Damen:
1. Sandra Näslund (SWE)
2. Sami Kennedy-Sim (AUS)
3. Katrin Ofner (AUT)
4. Marte Höie-Gjefsen (NOR)

Weltcupstand nach 10 von 12 Rennen: 1. Marielle Thompson (CAN) 665 - 2. Näslund 550 - 3. Heidi Zacher (GER) 545. Weiter: 10. Ofner 310

Herren:
1. Alex Fiva (SUI)
2. Marc Bischofberger (SUI)
3. Igor Omelin (RUS)
4. Jean Frederic Chapuis (FRA)
Weiter:
7. Johannes Rohrweck
14. Thomas Harasser
15. Christoph Wahrstötter
24. Thomas Zangerl
25. Adam Kappacher (alle AUT)

Weltcupstand nach 11 von 14 Rennen: 1. Chapuis 719 - 2. Fiva 604 - 3. Brady Leman (CAN) 516. Weiter: 7. Wahrstötter 303 - 17. Rohrweck 153 - 19. Zangerl 142 - 37. Kappacher 56 - 43. Harasser 22

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden