Mi, 18. Oktober 2017

Kampf um Startplätze

08.02.2017 16:10

WM-Abfahrt: Mayer, Baumann oder Kriechmayr?

Nach einem Abfahrtstraining am Dienstag und dem Super-G am Mittwoch hat ÖSV-Herren-Rennsportleiter Andreas Puelacher den Qualifikationsmodus für die WM-Abfahrtstickets in St. Moritz festgelegt. Demnach haben Hannes Reichelt, der Gewinner von Garmisch-Partenkirchen, und Max Franz, der Sieger in Gröden, ihr Ticket fix. Um die letzten zwei wird im Donnerstagtraining gefahren.

Olympiasieger Matthias Mayer, Romed Baumann und Vincent Kriechmayr - am Mittwoch im Super-G als Fünfter bester Österreicher - werden um die restlichen zwei Plätze fahren. Der dritte Startplatz ist dabei abhängig von der Trainingszeit, der vierte wird nach Trainerentscheid vergeben. Im bisher einzigen Training am Dienstag war Baumann als Neunter bester Österreicher. Kriechmayr folgte auf 13, Mayer auf 29.

Für Kriechmayr war klar, dass eine Qualifikation ansteht. Mayer ging nach dem Super-G ebenfalls davon aus, dass es eine geben würde. Franz hatte gemeint: "Ich habe nichts schriftlich." Jetzt hat er aber die Gewissheit, dass er im Rennen fix mit dabei ist.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).