Do, 23. November 2017

Kosten: 400.000 Euro

01.02.2017 11:19

Wirbel um „teure“ Müllinseln

Den Amtsschimmel hören die Bürger in Amstetten wiehern: Denn weil der Umweltverband das Altglas künftig per Kran abholen wird, müssen die Müllinseln in der Stadt umgebaut werden. Diese waren von der Gemeinde nämlich überdacht worden - jetzt drohen Kosten von 400.000 Euro für den Rückbau der Sammelstellen.

Heuer werden die Container noch ausgeschüttet, ab 2018 wird dann der Kranwagen anrücken und die Sammelbehälter über dem Lkw entleeren. Eine schnellere und effizientere Lösung, wie betont wird. Wären da nicht die Holzdächer der immerhin rund 100 Müllinseln im Weg. Und der Umbau derselben könnte teuer werden. 400.000 Euro werden kolportiert. "Erst zum Schutz vor Wind und Wetter viel Geld ausgeben, jetzt soll alles wieder abgerissen werden? Das ist doch Unfug!", ärgert sich ein Anrainer.

Doch noch ist nicht alles fix: So hat der Abfallverband versprochen, die Stadt bei der nötigen Umrüstung zu unterstützen. Teilweise geht es aber nicht nur um die Dächer, auch Bäume rund um die Müllinseln müssen ausgedünnt oder ganz entfernt werden. Was aber bleibt, ist ein schaler Beigeschmack für den Steuerzahler . . .

Thomas Lauber
Thomas Lauber
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden