Di, 21. November 2017

Ronaldo trifft

29.01.2017 22:53

Real Madrid feiert 3:0 und zieht in Tabelle davon

Real Madrid hat die Ausrutscher der Konkurrenz in Spaniens Fußball-Meisterschaft ausgenutzt. Nach einem 3:0 gegen Real Sociedad am Sonntagabend liegen die Königlichen an der Spitze der Tabelle nun vier Zähler vor Verfolger Barcelona sowie dem punktegleichen Dritten FC Sevilla. Real hat darüber hinaus ein Spiel weniger bestritten.

Mateo Kovacic (38.), Cristiano Ronaldo (51.) und der eingewechselte Alvaro Morata (82.) trafen im Bernabeu-Stadion für die Heimischen. Der Weltfußballer hat nun in den jüngsten 13 Spielen für Real 13 Tore erzielt. Gegen die um einen Champions-League-Startplatz kämpfenden Gäste aus dem Baskenland agierte Ronaldo jedoch zunächst als Einfädler. 

Nachdem erste Pfiffe auch gegen seine Person von den Rängen kamen, brachte der Portugiese Kovacic in Position, was der in Linz geborene kroatische Internationale zu seinem ersten Treffer in "La Liga" nutzte. Kovacic revanchierte sich nach Seitenwechsel mit der Vorlage auf Ronaldo zum 2:0. Nach Gelb-Rot für Gäste-Akteur Inigo Martinez legte Morata dann weiter nach. 

Barcelona hatte am Sonntag bei Betis Sevilla nur ein 1:1 erreicht und danach mit einem vom Schiedsrichter annullierten Treffer gehadert. Der FC Sevilla verlor im Anschluss bei Espanyol nach einer frühen Roten Karte gegen Nico Pareja (2.) mit 1:3.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden