Mo, 22. Jänner 2018

Alles in Pink

17.10.2006 14:22

Ganze Stadt rosa gestrichen

In Indien ist eine gesamte Stadt rosa angestrichen worden - um so die Menschen friedlicher zu machen und die Kriminalitätsrate zu senken. "Wir hoffen, dass die beruhigende und schöne Farbe rosa die Stadt attraktiver macht und das positive Denken der Einwohner verstärkt", sagte Behördensprecher Arvind Kumar Singh aus der Stadt Aurangabad im östlichen Bundesstaat Bihar.

Aurangabad war in der Vergangenheit eine Hochburg maoistischer Wiederstandskämpfer - und die Stadt litt unter Erpressungen, Entführungen, Mordfällen und Kämpfen zwischen den Kasten. Jetzt sind 90 Prozent der Privathäuser, aber auch der Verwaltungs- und Regierungsgebäude rosa.

"Alle Menschen der verschiedenen Religionen und Kasten fanden es eine gute Idee, die Stadt rosa anzustreichen", sagte Singh. Ob die Kriminalitätsrate seit Juni, als die Verschönerung der Stadt begann, tatsächlich gesunken ist, konnte er noch nicht sagen: "Das Programm hat gerade erst begonnen, mal sehen, wie es funktioniert."

Fotomontage

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden