Mi, 22. November 2017

Transfer im Winter?

06.01.2017 08:18

Serie-A-Klub angelt nach Sturm-Torjäger Deni Alar

13 Tore in 19 Einsätzen: Sturm-Star Deni Alar hat in der Herbstsaison auf sich aufmerksam gemacht und ist jetzt in der Winterpause bei ausländischen Vereinen heiß begehrt. Wie die italienische Zeitung "Gazzetta dello Sport" berichtet, zeigt der Serie-A-Klub Delfino Pescara großes Interesse am 26-jährigen Goalgetter. Doch auch beim FC Brügge und CA Osasuna soll der Stürmer hoch im Kurs stehen.

Nach der erfolgreichen Herbstsaison hatte Sturm-Trainer Franco Foda bereits im November viele Abgänge befürchtet. "Wenn ein Team so gut spielt, gibt es immer Begehrlichkeiten. Ich hoffe nicht, dass wir Abgänge haben." Mittelfeldregisseur Urus Matic verließ die "Blackies" bereits Richtung Kopenhagen. Sturms Geschäftsführer Günter Kreissl betonte im Dezember allerdings: "Weitere Abgänge sind nicht geplant! Außer ein Verein will uns mit Geld erschlagen, dann muss man natürlich darüber reden."

Mit Deni Alar könnten die Grazer einen weiteren wichtigen Leistungsträger verlieren. Delfino Pescara, das Schlusslicht der italienischen Serie A, sucht nach dem verpatzen Herbst einen neuen Torjäger.

"Deni bleibt bei Sturm, wenn kein Wunder passiert"
Auch der spanische Verein CA Osasuna soll die Fühler nach Deni Alar ausgestreckt haben. Sein Berater Franz Masser bestätigt: "Osasunas Sportdirektor war der einzige, der mit mir Kontakt aufgenommen hat. Das war noch das Konkreteste." Doch er betont: "Deni bleibt im Winter bei Sturm - wenn kein Wunder passiert. Er fühlt sich im Moment sehr wohl bei Sturm Graz. Dass Anfragen kommen, ist die logische Folge. Aber es ist nichts dabei und es gibt keine Ambitionen", so Masser. Sturm Graz startet am 9. Jänner in die Vorbereitung.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden