Mo, 20. November 2017

Müller-Nachfolger

10.12.2016 15:42

Fix! Fredy Bickel wird Rapid-Geschäftsführer

Jetzt ist es also fix! Rapid hat nach dem neuen Trainer Damir Canadi auch einen neuen Sportdirektor gefunden. Mit Jänner 2017 übernimmt der Schweizer Fredy Bickel die Nachfolge von Andreas Müller. Oben im Video sehen Sie die Fan-Choreographie bei Rapids Europa-League-Abschied!

Der Vertrag beim österreichischen Rekordmeister läuft "vorerst bis Sommer 2019", wie es in einer Rapid-Aussendung hieß.

"Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, mit Fredy Bickel eine sehr erfahrene und renommierte Persönlichkeit zur Zusammenarbeit gewinnen zu können", so Vereins-Präsident Michael Krammer. Wien ist für Bickel kein unbekanntes Pflaster, da beide Großmütter aus Österreich und eine davon aus Wien stammen. "Ich freue mich ungemein auf diese neue Herausforderungen bei einem ebenso traditionsreichen wie mit ambitionierten Zielen ausgestatteten Klub wie dem SK Rapid", sagte er.

Er sei überzeugt, dass er sehr gut hierher passen werde. "Denn auch mein Credo und Anspruch ist es, Spitzenleistungen zu liefern und ich werde alles, was mir möglich ist, dazu beitragen, um die hohen Ziele des SK Rapid in den nächsten Jahren auch zu erreichen." Bickel war bis vergangenen September als Sportchef bei den Young Boys Bern tätig.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden