Mo, 21. Mai 2018

200.000 Euro Schaden

09.12.2016 15:29

Dachstuhl von Altstadthaus völlig ausgebrannt

Feueralarm in der Altstadt von Bad Reichenhall: Ein Anrainer rief am Donnerstag Abend die Feuerwehr zu Hilfe. In einer Dachgeschoßwohnung in einem Denkmal geschützten Gebäude hatte es zu brennen begonnen. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand schon der ganze Dachstuhl des 484 Jahre alten Hauses in Flammen.

Das Feuer war aus bisher noch unbekannten Gründen kurz nach 21 Uhr ausgebrochen. Die Bewohner konnten sich alle rechtzeitig in Sicherheit bringen. Eine Mieterin (47) erlitt aber bei der Flucht durchs Stiegenhaus eine leichte Rauchgasvergiftung.

Mehr als 100 Feuerwehrmänner aus Reichenhall und den umliegenden Gemeinden sowie aus Großgmain eilten zum Brandort. Dort schlugen die Flammen schon meterhoch aus dem Dachstuhl. Das Löschen gestaltete sich schwierig. da in den engen Innenhof des Gebäudes keine Drehleiter einfahren konnte. So konnte man nur von der Straßenseite mit den Drehleitern zum Dach hochfahren. Ein Trupp löschte zudem von einem Nachbargebäude aus.

Da die jahrhundertealten Altstadthäuser zusammenhängend gebaut sind, mussten die Helfer auch verhindern, dass die Flammen auf die anderen Dächer übergreifen. Nach rund eineinhalb Stunden konnte schließlich "Brand aus" gemeldet werden. Die Feuerwehrmänner löschten danach aber noch etliche Glutnester ab und hielten die ganze Nacht eine Brandwache.

Die Bewohner der angrenzenden Gebäude, die ebenso evakuiert worden sind, konnten dann wieder zurück. Der Schaden am betroffenen 484 Jahre alten unter Denkmalschutz stehenden Gebäude beläuft sich auf mindestens 200.000 Euro. Der Brand ging offenbar von einem Balkon im zweiten Stock aus.

Manuela Kappes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden