Sa, 16. Dezember 2017

"Maximaler Respekt!"

07.12.2016 11:12

Steuer-Sünder? Real stellt sich vor Ronaldo

Nach Vorwürfen mangelnder Steuermoral gegen Cristiano Ronaldo hat Real Madrid den dreifachen Weltfußballer in Schutz genommen. Die Königlichen forderten in der Nacht vor dem Champions-League-Spiel gegen Borussia Dortmund am Mittwoch in einer Stellungnahme Respekt für den 31-Jährigen.

In der Mitteilung auf Reals Webseite hieß es: "In Anbetracht der Nachrichten, die in den letzten Tagen publiziert worden sind, und unter Berücksichtigung des ausgestellten Zertifikats der Steuerbehörde, das bestätigt, dass unser Spieler Cristiano Ronaldo all seinen steuerlichen Pflichten nachgekommen ist, fordert Real Madrid maximalen Respekt für einen Spieler, dessen Verhalten während seiner ganzen Karriere bei unserem Club absolut vorbildlich war."

"Anwalt" Pepe
Kurze Zeit später ergriff auch Reals Innenverteidiger Pepe das Wort. Er veröffentlichte auf Instagram ein Dokument, das beweisen soll, dass er all seinen Verpflichtungen gegenüber dem spanischen Fiskus nachgekommen ist, "damit diese Geschichte nun der Vergangenheit angehört und ich nicht mehr über das Thema sprechen muss".

Heute gegen Dortmund
Am Mittwochabend empfängt Real im Spiel um den Gruppensieg in der Champions League den deutschen Vizemeister aus Dortmund. Beim Clasico in Barcelona (1:1) am vergangenen Wochenende hatten Zuschauer Ronaldo mit einem Lied verspottet, in dem sie ihn aufforderten, seine Steuern zu zahlen. Der Portugiese ist nach Berechnungen des US-Magazins "Forbes" mit 78 Millionen Euro Jahresverdienst der bestbezahlte Sportler der Welt.

Michael Fally
Redakteur
Michael Fally
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden