So, 19. November 2017

Schlimmer Anblick

22.11.2016 20:51

Rugby-Ass reißt sich beinahe den Finger ab!

Keine Frage, als Sport für Weicheier ist Rugby schon bisher nicht bekannt gewesen - James Horwill von den Londoner Harlequins hat das harte Image von Rugby allerdings dieser Tage noch einmal ordentlich befeuert. Und wie? Indem ihm beinahe ein Finger abgerissen wurde - ohne dass er viel Aufhebens darum gemacht hätte…

Denn der 31-jährige Australier, der seit 2015 für die im Londoner Stadtteil Twickenham beheimateten Harlequins nicht nur seine Finger-Knochen hinhält, wollte trotz der schmerzhaften Verletzung nach einem unglücklichen Sturz eigentlich weitermachen. Mit einem Tapeverband!

An Schmerzen wäre das offenbar nicht gescheitert - Problem war allerdings, dass der Finger an einer Stelle rechtwinkelig abgebogen war, an der er das eigentlich nicht hätte sein dürfen. Da konnte der innovativste Physiotherapeut nichts ausrichten.

Erst im Krankenhaus konnte das Malheur wieder gerichtet werden, wie ein Tweet von Horwill noch aus dem Behandlungszimmer zeigt (siehe oben). Allerdings: Eine Zukunft als Hand-Model sieht der 2,00-Meter-Riese für sich nach der Verletzung eher nicht mehr…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden