Mi, 22. November 2017

Transfergerüchte

21.11.2016 16:27

Alaba und Baumgartlinger im Fokus von ManUnited?

Was ist dran an Manchester United, Alaba und Baumgartlinger? Marko Arnautovic würde es freuen.

Das nächste internationale Transferfenster öffnet zwar erst am 1. Jänner 2017 - aber im Fußball-Schlaraffenland England, wo Geld dank Mega-TV-Vertrag abgeschafft zu sein scheint, gibt’s Gerüchte das ganze Jahr hindurch.

Scout beim ÖFB-Spiel in Wien
In der "Sunday People", der Sonntags-Ausgabe des "Mirror", waren nun wieder zwei Österreicher besonders im Blickpunkt: David Alaba und Julian Baumgartlinger. Auf beide soll José Mourinho, der Trainer von Manchester United, ein Auge geworfen haben, deshalb hatte er auch einen Scout nach Wien geschickt, der die zwei österreichischen Teamspieler zuletzt gegen Irland und die Slowakei genauer unter die Lupe nehmen sollte. Pech für den Scout, dass der von Teamchef Marcel Koller im Mittelfeld aufgestellte Alaba nicht jene Position spielte, die er laut "Sunday People" bei den Red Devils spielen soll: Linksverteidiger.

Zusätzlich "jucken" soll Mourinho eine Alaba-Verpflichtung auch deswegen, da mit Real Madrid ein Ex-Klub des portugiesischen Trainers am Bayern-Star dran sein soll. Ablöse und Gehalt? Kein Problem, England schwimmt ja in Geld. Kleiner Tipp für Mourinho: Will er Alaba tatsächlich zu ManU locken, könnte er ihm den Wechsel dadurch schmackhaft machen, dass mit Stoke-Legionär Marko Arnautovic ein "Bruder" von Alaba in Manchester wohnt.

Baumgartlinger? Mourinho soll den Franzosen Morgan Schneiderlin abgeben wollen, kaum vorstellbar aber, dass Österreichs Teamkapitän nach nur einem halben Jahr seinen neuen Arbeitgeber Bayer Leverkusen schon wieder verlässt. "Jules" will lieber am Dienstag in Moskau mit der Werkself gegen ZSKA gewinnen, was möglicherweise schon den Einzug in das Achtelfinale der Champions League bedeuten würde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden