Fr, 15. Dezember 2017

RB Leipzig

20.11.2016 09:41

Hasenhüttl: "Einfach nur stolz auf diese Truppe!"

Ralph Hasenhüttl und der RB Leipzig schreiben Geschichte. Der Aufsteiger übernahm mit einem 3:2-Sieg über Leverkusen am Freitag die Tabellenführung (siehe Video oben).

Der Tag danach begann mit einem Brummschädel, "aber die drei Punkte kann uns keiner mehr nehmen", schrieb Marcel Sabitzer auf Facebook. Tabellenführer, bester Aufsteiger aller Zeiten,  erster ostdeutscher Bundesliga-Spitzenreiter seit Hansa Rostock 1991 - bei den "Bullen" von Leipzig läuft es derzeit einfach sensationell. Da konnte das "Mentalitätsmonster", wie sich Sabitzer selbst definiert, auch die Nähte verkraften.

Er war Freitagabend beim 3:2-Sieg in Leverkusen in der 18. Minute bei einem Kopfballduell mit Bayers Wendell zusammengekracht, die stark blutende Platzwunde wurde zuerst direkt am Spielfeldrand getackert, mit einem Turban-Verband ging’s dann weiter, in der Pause wurde "Sabi"  mit fünf Stichen genäht - und hielt bis zum Ende durch: "Ein Wechsel stand für mich  auch nie zur Debatte." Die Frage, welche Bedeutung denn die Tabellenposition für seine Mannschaft habe, beantwortete er cool. "Wir werden ja in der elften Runde nicht Meister."

Als Sabitzer genäht wurde, lag die Truppe von Ralph Hasenhüttl zurück - wie der Ösi-Trainer darauf reagiert hatte? "Ich habe versucht, den Rückstand schnell wegzuschieben, wollte das 1:2 unmittelbar vor der Pause nicht lange brodeln lassen." Die Truppe ging raus, Ex-Salzburg-Keeper Peter Gulasci hielt gegen Hakan Calhanoglu  den ersten Elfer, den es in der Bundesliga gegen Leipzig gab, danach drehten die Bullen die Partie noch. Hasenhüttl: "Von der Mentalität her eine Wahnsinns-Vorstellung. Die Jungs wollten dieses Spiel gewinnen, von mir gibt’s dafür ein Riesenkompliment, ich bin einfach nur stolz auf diese Truppe!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden