Di, 24. April 2018

Aich:

14.11.2016 16:15

Burschen und Mädels feierten Drogenpartys in Hütte

23 Burschen und Mädchen wurden von der Kriminaldienstgruppe Schladming ausgeforscht - sie haben in einer Hütte in Aich regelmäßig Drogenpartys veranstaltet. Den Stoff - Cannabis, Ecstasy, aber auch Speed - hatten sie sich in Graz und Salzburg besorgt. Einmal sind zwei von ihnen nach dem Konsum sogar kollabiert...

Die 23 Burschen und Mädchen im Alter von 13 bis 23 Jahren stammen aus Schladming, Haus und Aich. Sie haben sich zusammengeschlossen, um in einer Hütte, die dem Vater eines 15-jährigen Mitglieds gehört, regelmäßig Drogenpartys zu veranstalten. Haupttäter gibt es in diesem Sinne keinen - die Gruppe hat sich untereinander so organisiert, dass sie entweder mit dem Auto oder dem Zug nach Graz (Stadtpark, Metahofpark) und Salzburg fuhr, um sich das Suchtgift zu besorgen. Per Moped fuhren die Beteiligten - vom Berufsschüler bis zum Arbeiter - zur Hütte, um ihre Partys zu feiern.

Einmal kam es sogar zu einem gefährlichen Zwischenfall: Nach dem Konsum von Ecstasy und Speed sollen zwei kollabiert sein, doch die Rettung wurde nicht gerufen. In den Einvernahmen durch die Kriminaldienstgruppe der Polizei Schladming waren die meisten Beteiligten geständig. Einige sollen sogar froh gewesen sein, dass der Spuk nun endlich ein Ende hat. Die Verdächtigen werden angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden