Sa, 18. November 2017

Tischtennis-EM

20.10.2016 14:29

Gardos/Habesohn bereits in 1. Runde gescheitert

Die Vorjahres-Zweiten Robert Gardos/Daniel Habesohn sind bei den Tischtennis-Europameisterschaften in Budapest bereits in der ersten Doppel-Runde gescheitert. Die Europameister von 2012 mussten sich am Donnerstag den Schweden Pär Gerell/Anton Källberg nach 2:0-Satzführung noch 2:4 (8,9,-7,-8,-8,-7) beugen.

"Pär Gerell hat unglaublich gut gespielt. Egal, was wir versuchten, er hat jeden Ball mit 100 Prozent Risiko getroffen. Es schlichen sich dann leider auch zu viele Eigenfehler ein, in Summe haben wir einfach zu schlecht gespielt", bedauerte Habesohn.

Im Achtelfinale stehen hingegen die topgesetzten Titelverteidiger Stefan Fegerl/Joao Monteiro (AUT/POR). Sie besiegten die Niederländer Rajko Gommers/Ewout Oostwouder zum Auftakt 4:1 (-7,8,4,9,9). In der nächsten Runde bekommt es das Duo am Freitag mit Tamas Lakatos/Adam Szudi aus Ungarn zu tun.

Im Damenbewerb schieden Karoline Mischek/Amelie Solja und Li Qiangbing/Sofia Polcanova jeweils in der ersten Runde aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden