Fr, 17. November 2017

Pfotenhilfe Lochen

10.10.2016 10:42

Ein Auffanglager für hilflose Igelkinder

Zum Auffanglager für Igel wird derzeit die Pfotenhilfe in Lochen in Oberösterreich: Fast täglich werden bei den Helfern der Tiere von Autolenkern überfahrene und verletzte oder mutterlose Igelkinder abgegeben.

Die Geschäftsführerin von der Pfotenhilfe, Johanna Stadler, zieht die kleinen stacheligen Igelwaisen selbst auf: "Drei- bis fünf Mal pro Woche bringt uns jemand Igelkinder, deren Mutter nicht mehr aufgetaucht ist." Allerdings warnt Stadler auch vorm übereifrigen Eingreifen, denn oft ist die Igelmutter nur auf Futtersuche.

"Es gibt für Mütter und Kinder nichts Schlimmeres, als diese voreilig und daher sinnlos zu trennen", so Stadler. Zudem appelliert die Pfotenhilfe an alle Autofahrer, gerade jetzt im Herbst vermehrt auf die Igel zu achten, die in der Dämmerung Straßen queren und oft getötet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).