Sa, 18. November 2017

Klub vor Verkauf

05.09.2016 12:17

Nach zwei Runden: Komplettes Chaos bei US Palermo

Nach nur zwei Runden in der neuen Saison herrscht beim Serie-A-Club US Palermo schon Chaos. Der für seinen Verschleiß an Trainern bekannte Vereinspräsident Maurizio Zamparini bekräftigte seine Absicht, den italienischen Fußball-Erstligisten zu verkaufen.

Das Angebot einer Investorengruppe werde so schnell wie möglich geprüft und bei einer positiven Bewertung sollten die Verhandlungen beginnen, erklärte er in einer Mitteilung vom Sonntagabend. Der Unternehmer, der in fast 15 Jahren in Palermo mehr als 30 Trainer entlassen hat, hatte bereits zuvor angekündigt, sich aus dem Fußball zurückziehen zu wollen.

Auch in der neuen Saison steht bei Palermo Medienberichten zufolge schon wieder ein Trainerwechsel bevor. Coach Davide Ballardini will demnach nach nur einem Punkt aus zwei Partien zurücktreten, sein Nachfolger soll Roberto De Zerbi werden. Eine offizielle Bestätigung des Clubs gab es dafür vorerst nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden